Handwerk im 21. Jahrhundert: Strategie als zentrales Element der Unternehmensführung in kleinen und mittleren Unternehmen

Author
:
Tim Staiger
Publish Date
:
2004-12-02
Publisher
:
Grin Verlag
ISBN
:
9783638329477
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, Hochschule Aalen, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Managen aus dem Bauch heraus: Wer noch immer auf Systematik und Faktenarbeit verzichtet und dem 'Feeling' frönt wird langfristig nicht wirtschaftlich überleben können. 2. Für jeden der Liebling sein: Wer es jedem recht machen will, wird niemanden als Freund gewinnen. Der Verzicht auf Profil und eine klare Kernzielgruppe garantiert Verluste. 3. Der Rausch der Kreativität: Originellste Werbekampagnen sorgen für größte Aufmerksamkeit - und häufig geringste Erlöse. 4. Neu, neu, neu: Bieten Sie Ihren Kunden mit Ihren Produkten immer wieder andere Gefühlswelten, macht es dem Konsumenten unmöglich, Ihre Produkte zu lieben und zu loben. 5. Viele Schultern, wenig Köpfe: Wird die Kompetenz auf viele Ebenen aufgeteilt, hat niemand den Überblick und keiner etwas zu sagen. 6. Stretching ohne Kompromisse: Wer monetär das letzte aus seiner Unternehmung herausholen will, muss das Sortiment ausdehnen und verliert somit seinen Namen. 7. Vertrauen auf den echten Nutzen: Wer nur auf Qualität und Nutzen abzielt, aber Image und Gefühl nicht beachtet, wird langfristig nicht überleben.
Read Now
Sorry, You have to Create a FREE ACCOUNT to continue Read or Download this Book Create My Account

Handwerk im 21. Jahrhundert: Strategie als zentrales Element der Unternehmensführung in kleinen und mittleren Unternehmen

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, Hochschule Aalen, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Managen aus dem Bauch heraus: Wer noch immer auf Systematik und Faktenarbeit verzichtet und dem 'Feeling' frönt wird langfristig nicht wirtschaftlich überleben können. 2. Für jeden der Liebling sein: Wer es jedem recht machen will, wird niemanden als Freund gewinnen. Der Verzicht auf Profil und eine klare Kernzielgruppe garantiert Verluste. 3. Der Rausch der Kreativität: Originellste Werbekampagnen sorgen für größte Aufmerksamkeit - und häufig geringste Erlöse. 4. Neu, neu, neu: Bieten Sie Ihren Kunden mit Ihren Produkten immer wieder andere Gefühlswelten, macht es dem Konsumenten unmöglich, Ihre Produkte zu lieben und zu loben. 5. Viele Schultern, wenig Köpfe: Wird die Kompetenz auf viele Ebenen aufgeteilt, hat niemand den Überblick und keiner etwas zu sagen. 6. Stretching ohne Kompromisse: Wer monetär das letzte aus seiner Unternehmung herausholen will, muss das Sortiment ausdehnen und verliert somit seinen Namen. 7. Vertrauen auf den echten Nutzen: Wer nur auf Qualität und Nutzen abzielt, aber Image und Gefühl nicht beachtet, wird langfristig nicht überleben.